Workflow-Verzweigung

Häufig ist es erforderlich, mehrere unabhängige Aufgaben innerhalb eines Workflows gleichzeitig zu starten. Wenn Sie zum Beispiel einen Messeauftritt vorbereiten, müssen einige Prozesse gleichzeitig laufen: die Gestaltung des Stands, der Druck von Begleitmaterial, die Vorbereitung von Präsentationen usw.

In Comindware Tracker können Sie zu diesem Zweck den Haupt-Workflow mehrfach verzweigen. Auch eine weitere Verzweigung der Zweige ist möglich – so oft, wie für Ihren Workflow erforderlich.

Die Verzweigung erfolgt mit Hilfe der Funktion Gateway. Jedes Gateway besteht aus 2 Gates, die eine Verzweigung jeweils öffnen oder schließen. In der Zusammenführung werden alle Zweige wieder zu einem Workflow vereint.

So verzweigen Sie einen Workflow:

1. Klicken Sie auf Neues Gateway im Menüband des Workflow-Generators.

2. Geben Sie einen Namen für das Gateway ein und wählen Sie seinen Status aus. Klicken Sie auf Speichern&schließen. Daraufhin werden dem Workflow-Schema zwei Gates hinzugefügt: eine Verzweigung und eine Zusammenführung.

Ein Gateway erstellen

3. Fügen Sie zwischen den beiden Gates Schritte hinzu, um die Zweige aufzubauen.

4. Zeichnen Sie Übergänge, um die Zweige zu vervollständigen. Achten Sie darauf, dass die Zweige in der Verzweigung starten und in der Zusammenführung münden.

5. Vervollständigen Sie das Workflow-Schema unter Beachtung der Grundsätze und Einschränkungen für Schemas mit Gateways (siehe folgende Abbildungen und Hinweise). Andernfalls ist es nicht möglich, das Schema zu speichern und es kann sogar zum Abbruch des Gateways/Workflows kommen.

Grundsätze für die Beretstellung von Gateways

 

Dos and Don'ts bei Gateways:

  • Verbinden Sie nicht die Schritte verschiedener Teilprozesse. Das System lässt das Speichern eines Workflow-Schemas nur zu, wenn alle Teilprozesse unabhängig und parallel verlaufen.

Don'ts

  •  Achtung: Es ist möglich, Teilprozessen einen Abschlussschritt hinzuzufügen. Aber dieser Schritt wird nicht nur die Teilprozesse des Gateways abbrechen, sondern außerdem den gesamten Workflow.

Don'ts

  • Ein Übergang, der von dem Schritt eines Teilprozesses aus dem Gateway herausführt, wird alle Teilprozesse des Gateways abbrechen. Mit diesem Trick geben Sie Ihrem Team die Möglichkeit, Teilprozesse vor ihrem Abschluss zu beenden (zum Beispiel weil sich die Aufgabeninformationen geändert haben).

Do's

  • Teilprozesse sind nur durch eine Verzweigung erreichbar. Andernfalls kann der Workflow nicht gespeichert werden.

Don'ts

  • Sie können für eine Verzweigung so viele eingehende Übergänge verwenden, wie erforderlich sind.

Do's

  • Der Übergang von einem Schritt eines Teilprozesses kann zur Verzweigung führen. Wenn dieser Übergang ausgeführt wird, werden alle Teilprozesse des Gateways abgebrochen.

Do's

  • Jede Zusammenführung hat nur einen ausgehenden Übergang, der automatisch ausgeführt wird. Aus diesem Grund ist es auch nicht möglich, Berechtigungen für seine Ausführung zu vergeben.

Don'ts

Attachments
There are no attachments for this article.
Feedback
Security Code
Related Articles
So überzeugen Sie Ihr Team von Comindware Tracker
Viewed 71 times since Wed, Dec 5, 2018

Comindware Tracker for Outlook installieren
Viewed 46 times since Wed, Dec 5, 2018

So erstellen Sie ein Webformular
Viewed 43 times since Wed, Dec 5, 2018

Integrierter Editor
Viewed 45 times since Wed, Dec 5, 2018

So erstellen Sie eine Workflow-Aufgabe
Viewed 48 times since Wed, Dec 5, 2018

Standardlisten
Viewed 46 times since Wed, Dec 5, 2018

Pflichtfelder
Viewed 76 times since Wed, Dec 5, 2018

Daten aus einem Backup wiederherstellen
Viewed 43 times since Wed, Dec 5, 2018

Feld vom Typ ’Referenz’ mit mehreren Werten erstellen
Viewed 84 times since Tue, Mar 31, 2020

So protokollieren Sie die Zeit, die für eine Aufgabe aufgewendet wird
Viewed 67 times since Wed, Dec 5, 2018