Verbindung zum Active Directory herstellen

Wenn in Ihrer Domain das Microsoft Active Directory verwendet wird, können Sie von dort Benutzerprofile importieren. So sparen Sie die Zeit, die für eine manuelle Eingabe der Benutzerinformationen für alle Benutzer in Ihrem Unternehmen aufgewendet werden müsste. Wenn die Integration mit dem Active Directory aktiviert ist, wird das Active Directory automatisch mit der Comindware Tracker-Benutzerdatenbank synchronisiert (zum Beispiel wenn Benutzer hinzugefügt oder deaktiviert werden). Ihre Administratoren müssen also nur das AD aktualisieren.

Um Benutzer und Benutzergruppen aus dem Microsoft Active Directory zu importieren, müssen Sie zuerst eine Verbindung zum Active Directory herstellen.

So stellen Sie eine Verbindung zum Active Directory her:

1. Öffnen Sie Administration > Active Directory-Integration.

2. Wählen Sie das Kontrollkästchen AD-Integration aktivieren aus.

3. Geben Sie folgende Servereinstellungen an:

Name

Beschreibung

Hostname

Tragen Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse Ihres Domänencontrollers ein.

Zum Beispiel: unt.meinefirma.de

Basis-DN

Bestimmen Sie den Anfangspunkt einer Suche im Active Directory. Wenn keine Basis-DN spezifiziert wird, beginnt die Suche in der obersten Ebene des Verzeichnisbaums.

Zum Beispiel: CN=Benutzer,DC=unt,DC=meinefirma,DC=de

Benutzername

Geben Sie einen Benutzernamen ein, um sich am Active Directory Server anzumelden.

Kennwort

Geben Sie das Kennwort für das Konto ein, mit dem Sie sich am Active Directory Server anmelden.

Auto-Abruf

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den automatischen Abruf einzuplanen – die Ausführung erfolgt gemäß dem spezifizierten Intervall.

Abrufintervall

Geben Sie entweder ein benutzerdefiniertes Abrufintervall (in Minuten) an oder belassen Sie es beim voreingestellten Wert. Standardmäßig beträgt das Abrufintervall 10 Minuten.

4. Klicken Sie auf Speichern, um die Änderungen zu übernehmen.

Einstellungen des Active Directory konfigurieren

Verbindungseinstellungen überprüfen

Klicken Sie im Menüband auf die Schaltfläche Verbindung testen, um die Verbindungseinstellungen zu kontrollieren. Falls die Verbindung fehlschlägt, überprüfen Sie die Einstellungen.

Attachments
There are no attachments for this article.
Feedback
Security Code
Related Articles
’Single Sign-on’ unter IIS konfigurieren
Viewed 370 times since Fri, Apr 3, 2020

Den Aufgabenfortschritt beobachten
Viewed 107 times since Wed, Dec 5, 2018

Comindware Tracker auf einem mobilen Gerät öffnen
Viewed 203 times since Wed, Dec 5, 2018

Über Lizenzierung
Viewed 196 times since Wed, Dec 5, 2018

Über ’Single Sign-on’
Viewed 187 times since Fri, Apr 3, 2020

Dauerhafte Aufgaben-URLs
Viewed 105 times since Wed, Dec 5, 2018

Comindware Tracker verstehen
Viewed 112 times since Wed, Dec 5, 2018

Säulendiagramm
Viewed 209 times since Wed, Dec 5, 2018

Beobachter verwalten
Viewed 199 times since Wed, Dec 5, 2018

Einem Feld einer Workflow-Aufgabe einen Wert zuweisen
Viewed 115 times since Wed, Dec 5, 2018