Skip to Content

Nach einer Änderung bei der Hardware können die Benutzer nicht mehr auf Comindware Tracker zugreifen

Bei der Installierung und Aktivierung von Comindware-Software auf Ihrem Client-Server wird Ihre Hardware-ID für jeden verwendeten Lizenzschlüssel erfasst.

Wenn Sie die Hardware Ihrer Maschine verändern (zum Beispiel einen schnelleren Prozessor einbauen oder den Arbeitsspeicher aufstocken) ändert sich dadurch die Hardware-ID. Darum müssen alle Comindware-Lizenzschlüssel erneut aktiviert werden, um die Hardwareparameter zu aktualisieren. Solange das nicht erfolgt ist, kann nur der Konto-Administrator auf das System zugreifen, denn er hat als Einziger die Berechtigung zur erneuten Aktivierung aller Schlüssel. Diese Einschränkung verhindert eine nicht-autorisierte Verwendung von Schlüsseln auf mehreren Servern.

Die Mitarbeiter im Comindware Kundendienst helfen Ihnen gern dabei, die Hardware-ID für Ihre Schüssel zu ändern. Anschließend können alle Benutzer wieder mit der Software arbeiten.

Bitte rufen Sie die Aktivierungsanforderungsdatei “ActivationRequest.txt” mit den neuen Hardwaredaten wie hier  beschrieben ab und fügen Sie sie Ihrer Anfrage an unseren Helpdesk als Anlage hinzu. 

Nachdem wir die Schlüssel für Sie aktualisiert haben, können Sie im Bereich der Kontenverwaltung unter ’Administration -> Lizenzverwaltung -> Produktschlüssel hinzufügen’ alle Schlüssel per Zwischenablage in das Feld ’Produktschlüssel eingeben’ übernehmen und auf die Schaltfläche ’Aktivieren’ klicken, genauso wie bei einer neu erworbenen Lizenz. Damit sind alle Schlüssel wieder aktiv und Ihr Team kann die Aufgabenbearbeitung fortsetzen.