Skip to Content

Feld vom Typ ’Referenz’ mit mehreren Werten erstellen

Wenn Sie ein ’Referenz’-Feld erstellen, sollten Sie darüber nachdenken, welche Comindware Tracker-Elementvorlage es in Zukunft verwenden wird. Es ist sehr wichtig zu verstehen, welche Elementvorlage dieses Feld als editierbar haben sollte und wo es berechnet sein sollte. Betrachten wir einige Beispiele, um die hier verwendeten Prinzipien besser zu verstehen.

 

Beispiel 1:

Sie müssen berechnete Felder für die Ausweise Ihrer Benutzer entwerfen, um die Geschäftsreisen Ihrer Mitarbeiter im Überblick zu behalten. In diesem Fall müssen wir zwei Felder erstellen - ’Visum’ und ’Ausweis’. Ein Visum kann nur in einem Ausweis enthalten sein, aber ein Ausweis kann mehrere Visa enthalten. Notieren wir dies:

Visum –> Ausweis = 1
Ausweis –> Visa = viele

Sie sollten in diesem Fall ein Feld vom Typ ’Referenz’ für ’Visum’ erstellen (nennen wir es Ausweis_für_Visa) - während das Feld für ’Ausweis’ (nennen wir es Visa_für_Ausweis) ein berechnetes Feld vom Typ ’Referenz’ sein sollte (um aus mehreren Visa auswählen zu können). Und so sieht es aus, wenn es in Comindware Tracker konfiguriert ist.

Wir haben 2 Felder:

  • Ausweis_für_Visa - Feldtyp ’Referenz’. Die Referenz ist auf die Vorlage ’Ausweis’ gesetzt.

Fieldinformation

  • Visa_für_Ausweis - Berechnetes Feld vom Typ ’Referenz’. Der Ausdruck hier ist "$<-Ausweis_für_Visa".

Fieldinformation

Feldausdruck

Hier einige Beispiele für das Element ’Ausweis’ und das Element ’Visum’:

Visum

Ausweis

 

Beispiel 2:

Wenn Sie Ihre Teamdokumente organisieren müssen, sollten Sie zwei Felder erstellen. Eines für Ihren Angestellten, ein zweites für den Ausweis. Es ist klar, dass ein Ausweis nur zu je einem Angestellten gehören kann, ein Angestellter kann jedoch durchaus mehrere Ausweise haben. Notieren wir auch dies:

Ausweis -> Angestellter = 1
Angestellter -> Ausweis = viele

Wie Sie es bereits aus dem vorherigen Beispiel kennen, müssen Sie ein Feld vom Typ ’Referenz’ für ’Ausweis’ festlegen (Angestellter_für_Ausweis) sowie ein berechnetes Feld vom Typ ’Referenz’ für ’Angestellter’ (Ausweis_für_Angestellter).

Hier sind die entsprechenden Felder:

  • Angestellter_für_Ausweis - Feldtyp ’Referenz’. Die Referenz ist auf die Vorlage ’Angestellter’ gesetzt.

Fieldinformation

  • Ausweis_für_Angestellten - berechnetes Feld vom Typ ’Referenz’ . Der Ausdruck hier ist "$<-Angestellter_für_Ausweis".

Feldinformation

Feldausdruck

Hier ein Beispiel für einen Angestellten, der mehrere Ausweise hat:

Ausweis

 

Beispiel 3:

Betrachten wir nun ein etwas schwierigeres Beispiel. So setzen Sie eine Referenz zwischen ’Visum’ und ’Angestellter’, indem Sie ’Kennwort’ als eine Verknüpfung in der Kette verwenden. Die Logik in diesem Fall ist folgendermaßen: Ein Visum kann nur in je einen Ausweis gesetzt werden und ein Ausweis kann wiederum nur zu einem Angestellten gehören. Somit kann ein Angestellter mehrere Ausweise haben, welche wiederum mehrere Visa enthalten können.

Visum -> Ausweis -> Angestellter = 1
Angestellter -> Ausweis -> Visum = viele

In diesem Fall werden beide Felder berechnete Felder vom Typ ’Referenz’ sein, weil es keine direkten Referenzverknüpfungen zwischen ihnen gibt.

Hier sind die entsprechenden Felder:

  • Angestellter_für_Visum - berechnetes Feld vom Typ ’Referenz’. Der Ausdruck hier ist "$->Ausweis_für_Visum->Angestellter_für_Ausweis".

Feldinformation

Feldausdruck

  • Visa_für_Angestellten - berechnetes Feld vom Typ ’Referenz’. Der Ausdruck hier ist "$->Ausweis_für_Angestellten->Visa_für_Ausweis".

Feldinformation

Feldausdruck

Ausweis & Visa