Skip to Content

Die Integrationseinstellungen in Comindware Tracker einrichten

Als erstes richten Sie die Integrationseinstellungen in Comindware Tracker ein.

So erstellen Sie in Comindware Tracker eine neue Integration mit dem Microsoft SharePoint-Server:

1. Melden Sie sich bei Comindware Tracker mit den Anmeldedaten eines Comindware Administrators an und gehen zu Administration > Comindware Workflow For SharePoint.

2. Klicken Sie auf Integration hinzufügen.

3. Spezifizieren Sie die allgemeinen Einstellungen für die Seite. Gehen Sie im linken Bereich des sich öffnenden Fensters zu Allgemein > Integrationseinstellungen und geben Sie folgende Details ein:

Wert

Beschreibung

Name

Geben Sie einen individuellen Namen für die Integration ein. Die Namen der Integrationen werden nur in Comindware Tracker angezeigt.

Zum Beispiel: IT Helpdesk-Tickets

Beschreibung

Geben Sie eine erklärende Beschreibung für den Zweck dieser SharePoint-Integration ein.

Zum Beispiel: Erstellung von Helpdesk-Tickets und -Anforderungen für Probleme bei Hard- oder Software.

SharePoint-URL

Die URL Ihrer Microsoft SharePoint-Website.

Zum Beispiel: http://ihresharepointsite.com:8081

Comindware Tracker-URL

Die URL Ihrer Comindware Tracker-Installation.

Zum Beispiel: http://ihr Computer:8081, wobei ’ihr Computer’ für einen Computernamen oder eine IP-Adresse steht und 8081 eine Portnummer ist.

Authentifizierung

Wählen Sie den Authentifizierungsmodus aus, den Ihr SharePoint-Server verwendet.

Werte: Basic, HTML, Kerberos, LDAP.

Domain

Geben Sie den Domänennamen Ihres Unternehmens ein.

Name des LDAP-Mitgliedschaftsanbieters (falls die LDAP-Authentifizierung aktiviert ist)

Geben Sie den Namen des Mitgliedschaftsanbieter ein. Der Mitgliedschaftsanbieter muss in der ’web.config’-Datei für die IIS-Website, auf der die SharePoint-Inhalte gespeichert werden, für alle Webserver korrekt konfiguriert sein. Außerdem muss er der ’web.config’-Datei für die IIS-Website hinzugefügt werden, auf der die SharePoint-Zentraladministration gehostet wird.

Benutzername

Geben Sie einen Benutzernamen für Ihr Domänenbenutzerkonto ein.

Kennwort

Geben Sie ein Kennwort für Ihr Domänenbenutzerkonto ein.

Status

Der Status der Integration mit dem Microsoft SharePoint-Server.

Werte: Nicht begonnen, In Arbeit, Aktuell, Fehlgeschlagen.

4. Fügen Sie die Applikationen hinzu, in denen MS SharePoint-Benutzer Aufgaben oder Dokumente erstellen dürfen. Gehen Sie im linken Bereich des Fensters zu Allgemein > Apps und wählen die Applikationen aus. Verwenden Sie die (Doppel-)Pfeilschaltflächen Hinzufügen und Alle hinzufügen, um die ausgewählten Applikationen hinzuzufügen bzw. Entfernen und Alle entfernen, um Apps zu entfernen.

5. Spezifizieren Sie die Sichtbarkeitseinstellungen für jedes Feld. Wählen Sie unter Ansicht anpassen erst eine Applikation aus, dann darin einzelne Felder, um deren Einstellungen einzurichten:

Wert

Beschreibung

Nicht sichtbar

Das Feld wird in MS SharePoint nicht angezeigt.

’Nur Lesen’

SharePoint-Benutzer können dieses Feld nicht ändern.

Editierbar

MS SharePoint-Benutzer können den Feldwert ändern.

6. Über die Sichtbarkeitseinstellungen legen Sie fest, wie die Benutzer mit Dateianlagen von Aufgaben oder Elementen in der Applikation arbeiten können. Wenn Sie ’Nur Lesen’ aktivieren, können Benutzer die Dateianlagen ansehen und herunterladen. Wenn Sie Editierbar aktivieren, können Benutzer auch eigene Dateianlagen hinzufügen. Wenn Sie die Funktion ’Dateianlagen’ deaktivieren möchten, wählen Sie Nicht sichtbar.

7. Auf die gleiche Weise werden die Diskussions-Threads eingerichtet. Wählen Sie ’Nur Lesen’, damit Benutzer die Kommentare lesen können. Wählen Sie Editierbar, damit Benutzer auch eigene Kommentare verfassen können. Wählen Sie Nicht sichtbar, um die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

8. Bestimmen Sie die Reihenfolge der Felder im Webformular. Dazu wählen Sie ein Feld aus und ziehen Sie es mit gedrückter Maustaste nach oben oder unten.

9. Klicken Sie zum Abschluss auf Speichern oder Speichern & schließen.